Endspurt

Mein Bildungsurlaub ist schon fast vorbei, aber immerhin kann ich sagen, dass ich ziemlich alles, was ich erreichen wollte in dieser Zeit auch geschafft habe. Jetzt stehen nur noch wenige schriftliche Sachen an, ein Praktitag, der morgen auf dem Programm steht, ein Schulbesuch, der übermorgen auf dem Programm steht und dann stehe ich bald schon wieder mit beiden Füssen in meinem eigenen Job drin... Endspurtstimmung total!
Auch was die Schwangerschaft betrifft, ist Endspurtstimmung angesagt. Ab morgen bin ich bereits in der 32. von rund 40 Schwangerschaftswochen (wobei das Kind ab der 37. Woche nicht mehr als Frühgeburt gilt und die Lungen und alles vollständig ausgereift sind). Es geht also unter Umständen schon in wenigen Wochen los. Ahhhhhhh.... Nein, wir freuen uns riesig ! Das Kinderzimmer ist bereit, der Geburtsvorbereitungskurs absolviert, die Kleider im Schrank einsortiert, nur meinen Klinikkoffer muss ich wohl langsam aber sicher auch einmal packen, damit ich dann wirklich bereit bin, wenn es los geht! Beim letzten Untersuch vor rund einer Woche war unser Nachwuchs bereits 1,8 kg schwer. Die Frauenärztin meinte, dass sich das Gewicht des Kindes bis zur Geburt wahrscheinlich nochmals verdoppeln werde... also ein echter Wonneproppen, der da in mir heranwächst. Das Kind bewegt sich stark, so dass ich manchmal das Gefühl habe, meine Eingeweide seien bereits wund vom vielen geboxt und gekickt werden. Was die Garderobe anbelangt bin ich mit dem dicken Bauch natürlich schon ziemlich eingeschränkt, das Schuhe und Socken anziehen fiel mir auch schon mal leichter... Der Bauch ist langsam aber sicher überall im Weg. Aber was soll's, bald ist er ja wieder weg (hoffe ich!!!).
Wir sind allgemein im Endspurt, auch das Jahr ist ja schon fast wieder vorbei... Die Zeit vergeht wie immer wahnsinnig schnell...

Bis bald!

27.10.08 12:48, kommentieren

Meilensteine geschafft...

Mein Bildungsurlaub ist schon eine tolle Sache. Die Rohfassung meiner Diplomarbeit ist endlich fertig. Nun will ich etwas Abstand davon gewinnen, mich im November mit meinem Diplomarbeitsbetreuer besprechen und mich schliesslich noch an die Überarbeitung des ganzen machen, aber mit der Fertigstellung der Rohfassung ist schon ein grosses Stück Stress von mir abgefallen.
Nun geht es weiter mit einer weiteren kleinen, zehnseitigen Arbeit, die für den nächsten Unterrichtsbesuch bereit sein sollte, dem Erstellen von förderdiagnostischen Journalen und dem Schreiben von Zusammenfassungen über den Stoff der nächsten zwei Prüfungen. Die Arbeit geht mir also nicht aus und mein Ziel ist es in den kommenden fünf Wochen, die mir von meinem Bildungsurlaub noch bleiben diese Dinge alle zu erledigen. Danach steige ich wieder voll in meinen Job ein und werde bis Weihnachten damit und mit meiner Schwangerschaft wohl ziemlich beschäftigt sein.
Die Vorbereitungen fürs Baby laufen ebenfalls. Den Geburtsvorbereitungskurs haben wir schon zwei Mal besucht, drei weitere Male stehen noch an. Aber es ist wirklich interessant und empfehlenswert, selbst Schatzerl findet ihn gut. Weiter dürfen wir am 14.10. unser Baby via 3D Ultraschall betrachten, was uns wohl zum ersten Mal so richtig zeigen wird, wie es aussieht. Wir sind mega gespannt. Am 22.10. steht dann wieder ein normaler Ultraschall und weitere Untersuchungen bei der Frauenärztin an. Das Kinderzimmer ist, bis auf eine Vorrichtung zum Wickeln, die Schatzerl noch basteln will, fertig eingerichtet und was die Ausstattung anbelangt, haben wir auch schon vieles organisieren können. Baby, du kannst schon bald kommen ! Einige Meilensteine sind wieder geschafft und wir blicken den Veränderungen unseres Lebens freudig entgegen !!!

Bis bald!

5.10.08 12:12, kommentieren

Die letzten drei Monate...

Nun bin ich in der 27. Schwangerschaftswoche angekommen und somit offiziell bereits ins letzte Drittel der Schwangerschaft gestartet und es ist, als wäre ein Schalter umgelegt worden. Es hat ja immer geheissen, dass das erste und das letzte Drittel unangenehm seien, das mittlere Drittel das Beste wäre und ich habe es nicht geglaubt... Also, das mittlere Drittel war natürlich das Beste und (fast) Beschwerdefrei.
Tja, kaum bin ich im dritten Drittel angekommen, schmerzen mein Bauch, mein Rücken, ich bekomme ständig Krämpfe in den Beinen, schlafe schlecht, merke irgendwie, wie meine Organe verschoben werden, muss (das allerdings schon seit einiger Zeit) meine Nachtruhe durch x-maliges Aufstehen und Einfinden auf dem Klo unterbrechen und wenn das Baby strampelt, tun mir die Rippen oder sonstwas weh... Wie gross kann ein Bauch überhaupt werden? Ich finde, das Soll meines Bauches wäre langsam aber sicher erfüllt. Zumindest kommt er mir beim Anziehen der Socken und Schuhe schon erheblich in den Weg. Natürlich freue ich mich meeeeeega auf unseren Nachwuchs, aber ich wünschte es wäre bereits Dezember. Wenn das jetzt drei Monate so weitergeht, dann bin ich bis zum Ende der Schwangerschaft völlig geschafft.... Aber man darf ja noch hoffen und optimistisch, wie ich gelegentlich bin, finde ich: Es kann ja nur noch besser werden !!!

Bis bald!

23.9.08 13:29, kommentieren

Babywatching

Gestern stand wieder Babywatching auf dem Programm. Mit dem Baby ist soweit alles in Ordnung. Das Herz schlägt, die vier Herzkammern konnte man super sehen! Es liegt momentan mit dem Kopf nach unten und wiegt rund 1 kg!
Was das Geschlecht anbelangt ist sich die Frauenärztin nun zu 200% sicher, dass es das wird, was sie beim letzten Mal schon prophezeit hat.. !

Bis bald!

17.9.08 08:21, kommentieren

Back Home

Zwei der wohl schönsten Wochen des Jahres sind bereits wieder vorbei. Unsere Flitterwochen auf den Malediven (1. Woche auf der Insel Meeru, 2. Woche auf der Insel Helengeli) waren ein Traum! Das Wetter war genial, die Strände super, aber was erwartet man auch anderes von den Malediven Im Wasser haben wir so einiges gesehen...

Traumstrand auf Meeru:

Von Flitterwochen Malediven


Und auf Helengeli:
Von Flitterwochen Malediven


Trotz wachsendem Babybauch liess ich es mir nicht nehmen Schnorcheln zu gehen und Meeresschildkröten, Rochen, kleine Haie und natürlich hunderte von anderen farbigen und schönen Fischen zu bestaunen. Respekt hatte ich allerdings am meisten vor den giftigen Rotfeuerfischen, die zwar wunderschön, aber auch gefährlich sind. Auf Meeru haben wir einige davon entdeckt und ich hielt mich immer auf Abstand, schliesslich bin ich ja nun nicht mehr alleine und trage auch die Verantwortung für ein anderes kleines Geschöpf in meinem Bauch. Auf Meeru war das Schnorcheln allerdings weit weniger attraktiv als auf Helengeli, wo zwei tiefe Kanäle am Rande der Insel vorbeigehen und man am Rande des Riffs entlanggleiten und eine erstaunliche Unterwasserwelt entdecken kann. Die Fotos, die wir mit der Unterwasserkamera gemacht haben werden momentan entwickelt, aber ich werde sicher mal den einen oder anderen Schnappschuss hier reinstellen.

Hier zuerst mal ein kleiner Hai und ein Rochen:
Von Flitterwochen Malediven

Von Flitterwochen Malediven


Weitere tolle Erlebnisse waren das Nachtfischen, wo wir bei Dunkelheit aufs Meer raus fuhren und arme Fische gefangen haben. Schatzerl hat doch tatsächlich zwei riesige Red Snapper gefangen, welche wir am nächsten Tag gegessen haben. Bei mir hatte einmal zwar einer angebissen, aber bis ich die Angelschnur oben hatte, war nur der Köder weggefressen...

Von Flitterwochen Malediven

Hier sieht man Schatzerl mit seinem 2. Fang!

Und so sah es dann am nächsten Tag am Mittagstisch aus:
Von Flitterwochen Malediven


Der Sunset Cruise, wo wir bei Sonnenuntergang mit dem Schiff aufs Meer fuhren und Delfine sahen war natürlich auch ein Erlebnis. Doch auf Helengeli haben wir am letzten Abend sogar Delfine von der Insel aus gesehen und beim Schnellboottransfer zum Flughafen gleich noch einmal...

Alles in allem eine traumhafte Zeit! Doch als wir am Sonntag in Zürich landeten hatten wir fast einen Kälteschock! Ist ja unglaublich, wie sich das Wetter in zwei Wochen verändern kann. Als wir am 30. August verreisten, war es hier auch noch heiss....

Trotzdem bin ich ein wenig froh wieder zu Hause zu sein mit dem Gewissen, dass alles gut gegangen ist und es unserem Baby auch gut geht! Heute steht der nächste Ultraschall an und dieses Erlebnis können eigentlich nicht einmal Ferien auf den Malediven toppen !!

Bis bald!

1 Kommentar 16.9.08 08:06, kommentieren

Werbung