Archiv

EINIGES ZU ERZÄHLEN...

...gibt es heute!

Meine letzten Eintr?ge waren ja nicht gerade aussagekr?ftig, also erz?hle ich heute mal wieder, was ich in den letzten Tagen alles gemacht habe!

Beginnen wir doch am besten gleich beim letzten Wochenende.
Am letzten Samstag gegen 8.00 Uhr sind mein Schatzerl und ich aufgestanden um uns auf den Weg ins Wallis zu machen. Zuerst fuhren wir bis Kandersteg, wo wir das Auto auf den Zug verladen mussten und so nach Goppenstein fuhren. Danach fuhren wir nach Leukerbad, wo wir in der Alpentherme ausgiebig einen Wellnessnachmittag genossen! Es war herrlich. Ein bisschen in den Thermen herumbaden, das warme Wasser geniessen, w?hrend daneben Schnee lag.... Dann machten wir auch noch den Turnus in den r?misch-irischen Thermen. Das heisst, zuerst duschen, schliesslich einige Minuten in einem W?rmeraum, danach ging es in einen noch etwas w?rmeren Raum, danach gab es eine B?rstenmassage, dann ins Dampfbad, danach in ein w?rmeres Dampfbad, in warmes Wasser, ins Sprudelbad, in k?hleres Wasser, ins Kaltwasserbad und schliesslich eine halbe Stunde in den Ruheraum. Danach gingen wir noch ein bisschen in den Thermen herumschwimmen und genossen die Aussicht...
Nachdem wir dann wieder angezogen und einigermassen fit waren fuhren wir weiter nach Saas Fee, wo wir unser Zimmer im Hotel Alpin bezogen. Mein Schatzerl traf dort viele ehemalige Arbeitskollegen, da das Wochenende in Saas Fee ein organisiertes Wochenende vom Skiclub der Credit Suisse Bern war. Mein Schatzerl hat mal bei der Credit Suisse in Bern gearbeitet.
Danach gingen wir in eine Bar etwas trinken, bevor es im Hotel ein feines Fondue Chinoise gab.
Nach dem Essen war ich todm?de. Die lange Fahrt und die Entspannung in der Alpentherme haben wohl ihren Anteil dazu beigetragen.
Am Sonntag hiess es wieder fr?h aufstehen und ab auf die Skier um auf den Gletschern von Saas Fee herumzud?sen. Es war herrlich, aber sehr kalt! Nach ein paar Abfahrten fanden mein Schatzerl und ich uns in einem Restaurant wieder... Wir mussten uns ein wenig aufw?rmen. Danach ging es wieder ab auf die Piste bis zum Mittagessen. Nach dem Essen hatten wir nochmals Zeit um die diversen Pisten unsicher zu machen und gegen 15.15 Uhr fuhren wir wieder runter. Danach ab ins Auto und nach Hause. In Goppenstein hiess es wieder das Auto auf den Zug verladen und ab nach Kandersteg von wo aus es dann auf Hauptstrassen und Autobahnen zur?ck nach Egolzwil ging. Wieder zu Hause gingen wir schon bald ins Bett!

Am Montagmorgen hatte ich frei, musste aber noch einiges f?r die Schule erledigen. Am Nachmittag hatte ich zwei Lektionen Musikunterricht mit den 6. Kl?sslern. In der ersten Lektion mussten sie eine Pr?fung schreiben, in der zweiten haben wir viel gesungen.
Danach hatten meine Pensenpartnerin abgemacht zusammen zu arbeiten, was wir auch taten. Um 17.30 Uhr ging es ab in einen Kurs der bis um 21 Uhr dauerte.

So ging es dann weiter. Kurse, Besuche von Leuten, Sitzungen, Unterricht und Stress bis zum Abwinken...
Am Donnerstagabend als ich von der Chorprobe nach Hause kam bekam ich dann schliesslich die Quittung daf?r. Ich musste erbrechen und lag total flach, was dazu f?hrte, dass ich gestern nicht arbeiten gehen konnte.

Heute geht es mir wieder um einiges besser. Am Abend haben wir Besuch und wir stecken mitten in den Vorbereitungen!

So, und vorhin kam mein Freund mit einem neuen Racletteofen an, obwohl wir den ?berhaupt nicht brauchen! Das heisst ich bin gerade etwas w?tend!

1 Kommentar 3.12.05 15:09, kommentieren

WEIHNACHTSSHOPPING

Es ist mal wieder ungerecht. Ich darf zu Hause sitzen und einen freien Feiertag geniessen, w?hrend mein Schatzerl im Kanton Bern arbeiten muss !! Er w?re heute Morgen auch am liebsten liegengeblieben!
Aber ich bin jetzt auch noch so frech und n?tze die arbeitenden Berner aus indem ich in ihrem Kanton auf Weihnachtsshopping gehe. Zuerst versuche ich es noch im Kanton Aargau, der liegt auch bei uns um die Ecke. Ich bin mir drum nicht ganz sicher, ob die auch Feiertag haben oder nicht.

Da mein Schatzerl arbeitet kann ich nun aber in Ruhe auf Shopping gehen und vielleicht auch sein Geschenk kaufen, ohne, dass er mir dabei auf die Finger schaut .

Ich muss mich langsam echt auf die Socken machen, denn ich habe noch nicht ein einziges Geschenk!!!!

Dann mach ich mich jetzt mal auf den Weg. Ich habe danach noch gen?gend f?r die Schule zu erledigen und im Haus noch das eine oder andere zu erledigen, bevor ich am Abend wieder Chorprobe haben...

Einen sch?nen Tag w?nsche ich allen!

2 Kommentare 8.12.05 13:22, kommentieren

NACH LANGER ZEIT...

...wiedereinmal ein Lebenszeichen von mir!

Der Dezember ist und bleibt wohl der strengste Monat im Jahr! In der Schule gab es tonnenweise Dinge zu erledigen, die Kinder konnten den Ferienanfang kaum mehr erwarten (ich ?brigens auch nicht, weil ich soooooo m?de war) und auch sonst ging es nur harzig voran! Am 23. Dezember habe ich noch bis um 16.20 Uhr unterrichten m?ssen. W?re der 24. kein Samstag gewesen, h?tten wir auch dann noch Unterricht gehabt. Am Freitag sind wir am Abend dann auch noch schwimmen gegangen....
Nach elf Wochen Schulalltag seit den Herbstferien begannen am Samstag, 24. Dezember nun also endlich meine Weihnachtsferien, die wie immer viel zu schnell vor?ber gehen!
Am 24. haben mein Schatzerl und ich mal t?chtig ausgeschlafen, bevor wir nachher in den Surseepark fuhren. Es war noch witzig den Leuten bei ihren hektischen Geschenkeeink?ufen in letzter Minute zuzusehen. F?r die M?nner war der Geschenkeeinpackservice wohl ein Segen. Wer sonst h?tte ihnen die in letzter Minute gekauften Geschenke sonst eingepackt ?! Es ging jedenfalls hektisch zu und her. Mein Schatzerl und ich nahmen es gem?tlich, auch wenn er das Geschenk f?r mich auch noch nicht hatte (zumindest einen Teil davon). Ich durfte mir in einem Schmuckladen Ohrstecker aussuchen. Danach schlenderten wir noch hin und her, schauten den Leuten weiter zu und fuhren dann schliesslich los um nach Obwalden zu meiner Familie zu kommen, mit denen wir feierten. Mein Bruder feierte alleine mit seinem Sohn und seiner Frau. Zuerst trafen wir uns aber in der Kirche. W?hrend mein Schatzerl bei meiner Mutter blieb und ihr bei diversen Sachen half, waren wir im Gottesdienst und versuchten den 18 Monate alten kleinen Jan im Zaum zu halten. Es war eine Messe mit vielen kleinen Kindern und so am?sierten wir uns pr?chtig ?ber dies und das Geschrei, Ausrufe usw. ! Nach dem Gottesdienst traf ich einige Leute wieder, welche ich schon lange nicht mehr gesehen hatte.
Anschliessend ging mein Bruder nach Hause zu sich und wir anderen trafen uns bald danach bei meinem Vater zu Hause. Wir assen ein leckeres Abendessen und nahmen uns nachher viel Zeit f?r die Bescherung. Das ist bei uns nicht mehr eine so grosse Sache. Jeder schenkt nur einem in der Familie etwas und das wird jedes Jahr ausgelost, wer denn wem etwas schenkt. Ich durfte dieses Jahr meine Mutter beschenken, ich w?re von meinem Bruder beschenkt worden, der aber nicht da war....
Gegen 23 Uhr fuhren mein Schatzerl und ich dann wieder nach Hause.
Am 25. machten mein Schatzerl und ich den ganzen Tag Spiele und zwischendurch gingen wir mal noch spazieren.
Am 26. waren wir bei den Eltern meines Schatzerls eingeladen und verbrachten dort einen lustigen Tag mit Spielen, Essen und viel Unterhaltung....
Am 27. gingen wir dann mal wieder schwimmen, fuhren danach noch zu einem Optiker, da mein Schatzerl sich neue Linsen besorgen wollte und dann gingen wir nach Hause. W?hrend mein Schatzerl zu Hause blieb und noch etwas am Haus machte, ging ich nach Langenthal um dort noch etwas kleines f?r Jan zu besorgen. Ausserdem erwischte ich noch ein paar verbilligte Levi's "Billie May" Jeans und einen kuschelig warmen Levi's Lammwolle Pullover... Anschliessend assen wir zu Abend und gingen noch ein wenig spazieren.
Am 28. waren wir dann nochmals bei meinem Vater eingeladen um Weihnachten auch noch mit meinem Bruder und dem Kleinen zu feiern. Mein Schatzerl konnte nicht mit. Er erledigte tonnenweise andere Sachen und ich fuhr los. Wir assen Fondue Chinoise und hatten viel Spass mit dem Kleinen. Nach der Bescherung und dem Dessert musste ich gegen 15 Uhr dann auch schon wieder los, da wir noch Besuch aus Frankreich erwarteten. Als ich gegen 16 Uhr zu Hause eintraf waren sie schon da. Mirko und ich haben uns sehr gefreut den Besuch aus Frankreich bei uns empfangen zu d?rfen.... !!
Gestern sind wir dann wieder schwimmen gegangen, danach verbrachten wir den Rest des Tages im IKEA in Pratteln. Da es dort allerdings eine ganze Reihe von Gesch?ften hat, klapperten wir alle mal ab. Von Blackout ?ber Casa ?ber Conforama, Mediamarkt usw. bis wir dann schliesslich im IKEA landeten.
Da f?r mich im Sommer 06 nochmals ein Studium beginnt (ich kann es berufsbegleitend machen) habe ich mir einen Laptoprucksack gekauft. So kann ich den Laptop mit dem Fahrrad und auch sonst beim in der Stadt herumschlendern bestens mit mir tragen. Ausserdem haben wir im IKEA noch ein paar Kleinigkeiten gekauft.
Gegen 22 Uhr waren wir wieder zu Hause. Da es m?chtig Schnee hatte, konnte ich fast nicht mehr in die Garage fahren. Mein Auto rutschte st?ndig weg !! Aber schliesslich hat es dann doch in der Garage gestanden.
Heute haben wir mal wieder ausgeschlafen und jetzt ist mein Schatzerl am Arbeiten f?r die Bank. Ich mache mir keinen Stress, spiele Internet-Reversi, verfasse diesen Bericht usw. Ich versuche es gem?tlich zu nehmen. Nachher muss ich noch W?sche machen und schliesslich versuche ich im Buch "Illuminati" von Dan Brown weiterzulesen. Da das Wetter so sch?n ist werde ich auch meinen Schatzerl nach draussen zerren um einen ausgedehnten Sapziergang in der wunderbar sonnigen Winterlandschaft zu machen.
Was morgen genau l?uft weiss ich noch nicht...mal sehen!

In all den Tagen haben wir auch das an Weihnachten so gute Fernsehprogramm in Anspruch genommen.

Wir haben uns unter anderem "Nat?rlich Blond" und "Notting Hill" angesehen. Und ein weiterer Film, den wir uns mal auf Video reingezogen haben war "So weit die F?sse tragen".

"Nat?rlich Blond" habe ich zuvor schon mal im Kino gesehen. Der Film ist total witzig und ich finde Reese Whiterspoon eine tolle Schauspielerin. Auch wenn man mehr lachen als nachdenken musste, hat der Film doch einen recht guten Unterhaltungswert.

Meine Filmbewertung:"Nat?rlich Blond"

Der Film "Notting Hill" ist nat?rlich romantisch ohne Ende und so wundersch?n unrealistisch kitschig. Hugh Grant kommt ebenso glaubw?rdig r?ber wie Julia Roberts. Der komische Untermieter verleiht dem Film das gewisse etwas. Lustig, tragisch, romantisch, kitschig....Ein Film zum Verlieben!!!!!

Meine Filmbewertung:"Notting Hill"

Vielleicht auch Weihnachtsstimmungsbedingt, dass die beiden Filme die volle Punktzahl erhalten, aber sie sind echt sehenswert!

Der letzte Film hat nichts mit Romantik am Hut. Es geht um einen deutschen Soldaten, der in russische Kriegsgefangenschaft ger?t. Er landet in einem Arbeitslager in Sibirien und versucht zu fl?chten. Der Film ist spannend bis zur letzten Minute. Leider entspricht der Filminhalt nicht ganz der Geschichte im Buch, was ihm einen Mangelpunkt einbringt. Aber ansonsten auch dieser Film, pr?dikat sehenswert!

Meine Filmbewertung:"So weit die F?sse tragen"

Also, das wars mal wieder!

Bis bald!

1 Kommentar 30.12.05 11:37, kommentieren

Werbung