Archiv

NEBEL...

Als ich heute morgen zur Arbeit fuhr, kam ich nicht recht vom Fleck! Der Nebel beeintr?chtigte die Sicht erheblich und so kam es, dass ich an vielen Stellen hinter den anderen Autos mit Tempo 30 statt 50 oder 80 unterwegs war. Schliesslich kam ich dann aber doch noch bei der Schule an.
Nebel ist, sobald man sich mit dem Auto auf den Weg begeben muss, etwas ziemlich m?hsames. Ich pers?nlich mag Nebel nur dann, wenn ich lange schlafen und anschliessend den Tag im Haus verbringen kann. Dann ist mir egal was draussen f?r Wetter ist.... Aber heute Morgen war ich nicht so begeistert !!

Als ich ziemlich sp?t, aber noch rechtzeitig in der Schule eintraf, hatte ich gerade noch Zeit etwas wichtiges zu kopieren und dann ging der Unterricht auch schon fast los. Begonnen hat es damit, dass ein Sch?ler beim Betreten des Schulhauses geschubst wurde und mit dem Mund an die T?rkante knallte... Das war ein ziemlich sanfter Einstieg in den Morgen, musste ich doch zuerst den Sch?ler beruhigen und das Blut wegwischen !! Danach ging es einigermassen anst?ndig weiter. Wie immer starteten wir mit der Befindlichkeitsrunde, wo jeder zuerst einmal sagen kann, wie es ihm geht, ob er gut geschlafen hat, ob es etwas gibt, das ihn/sie besch?ftigt usw. manchmal ist es am?sant, was die Kinder da alles erz?hlen !! In Mensch und Umwelt besch?ftigen wir uns immer noch mit den Sinnen, wobei wir uns heute nochmals mit dem Sehsinn besch?ftigten und versuchten die Blindenschrift zu entziffern . Ausserdem machten wir KIM-Spiele. Das schult das Ged?chtnis auch ein wenig! Zum H?ren gab es dann noch das Erraten von Ger?uschen und damit war mehr als eine Lektion auch schon wieder um. Anschliessend sangen wir ein Lied, ich erz?hlte eine Geschichte und schon war Pause.
Noch w?hrend der Pause ging es mit dem Schulbus und den 3. Kl?sslern ins Hallenbad, wo ich eine Stunde Schwimmunterricht erteilen durfte. Auch das lief eigentlich reibungslos und ohne Zwischenf?lle und ohne Verletzte ab...puh... gottseidank! Nach solchen Angelegenheiten bin ich immer froh, wenn nichts passiert ist.
Nach dem Schwimmen bereitete ich ein Elterngespr?ch vor, ass etwas und hielt dann das Elterngespr?ch ab. Gegen 14.30 Uhr hatte ich Feierabend, fuhr in ein Einkaufszentrum, wo ich noch etwas besorgen musste und anschliessend nach Hause, wo ich ein wenig las und mich nachher endlich der W?sche widmete. Als mein Schatzerl gegen 18 Uhr kam, kam auch gleich unser Schreiner und richtete das Schloss, das in den letzten Wochen nicht mehr so recht wollte. Nun geht es wieder. Allerdings hat er festgestellt, dass es daran lag, dass unsere Haust?re begonnen hat sich leicht zu verbiegen. Sie ist aus Holz und auf der Innen- und Aussenseite mit verschiedenen Anstrichen behandelt. Durch die K?lte aussen und die W?rme innen, hat sie sich nun irgendwie verbogen und das Schloss zum Blockieren gebracht. Jetzt jedenfalls kriegt man das T?rschloss wieder ohne Probleme auf!
Als der Schreiner weg war, gingen wir schwimmen. Das Hallenbad war zwar ziemlich ?berf?llt, aber irgendwie konnte ich trotzdem ein paar Bahnen ziehen.....
Die Fahrt ins Hallenbad war auch wieder sehr nebelreich und unangenehm, die R?ckfahrt schliesslich noch fast schlimmer !!
Nachher haben wir etwas gegessen, fern gesehen und nun sitzen mein Schatzerl und ich wieder vor dem PC. Bald werde ich aber schlafen gehen, denn ich bin ziemlich ko.

Ich w?nsche schon einmal eine gute Nacht !!

Bis bald!

1.2.06 22:11, kommentieren

STÖCKCHEN

Ich habe auch mal ein St?ckchen aufgefangen....

4 Jobs, die du in deinem Leben hattest

- Babysitterin
- Nachhilfelehrerin
- "M?dchen f?r allerlei" in einem Hotel (Ferienjob)
- Primarlehrerin


4 Filme, die du immer wieder anschauen kannst

- "Novecento"
- "Sliding Doors"
- "Marrakesch"
- "Arielle die Meerjungfrau"

4 Orte, an denen du gewohnt hast

- Giswil / Obwalden (bin ich aufgewachsen)
- Grossdietwil / Luzern
- Zell / Luzern
- Egolzwil / Luzern

4 TV-Serien, die du gerne siehst/gesehen hast

- Sex and the City
- Desperate Housewives
- Marienhof
- Blossom (als Teenager habe ich diese Serie geliebt).


4 Pl?tze, an denen du im Urlaub warst

- Malediven
- USA
- Kanada
- Dominikanische Republik


4 Web-Seiten, die du t?glich besuchst

Ganz viele....meine Lieblingsblogs und viele mehr!!!!


4 deiner Lieblingsessen

- Pizza
- Curryreis
- Gummib?rli
- Corn Flakes in allen Variationen


4 Pl?tze, wo du gerne im Augenblick sein m?chtest

- am Strand
- in den Armen meines Schatzerls
- im Bett
- im Meer

Wer immer m?chte soll das St?ckchen auffangen!

2.2.06 19:57, kommentieren

ERKÄLTET

Eigentlich w?re ich jetzt auf dem Weg zum Singen, aber ich habe gerade vorhin einer Chorkollegin angerufen, dass es wohl nichts bringen w?rde, wenn ich k?me. Meine Stimme klingt nicht gerade sehr angenehm... !!

Schon seit ein paar Tagen habe ich ein Kratzen im Hals, seit vorgestern Halsweh, seit gestern eine leicht ver?nderte Stimme und eine verstopfte Nase und heute hat sich dann alles zusammengetan.... Ich f?hle mich nicht sonderlich fit, weshalb dann auch das Schwimmtraining in den letzten Tagen f?r mich nicht stattfand! Ich hasse es! Zumal meine verstopfte Nase in der Nacht jeweilen so unangenehm war, dass ich kaum schlafen konnte !! Aber zum Singen reicht meine Stimme heute wirklich nicht! Das stundenlange stehen zwischen den einzelnen Vorf?hrungsteilen und der Probe noch vor der Vorf?hrung w?rde ich glaube ich auch nicht durchhalten!

Den Freitag habe ich mehr schlecht als recht ?berstanden. Ich durfte sieben Lektionen hinter mich bringen und dann nach Hause. Am Morgen lief alles sehr ruhig und geordnet ab, die Sch?ler gaben sich sehr M?he und auch die drei Lektionen am Nachmittag erwiesen sich als angenehmer als angenommen. Mein einziges Problem war, dass mein Kopf fast platzte und ich mich schon total schlapp f?hlte! Aber irgendwie haben vor allem die kleineren Sch?ler einen Riecher f?r sowas und haben niedlicherweise sehr R?cksicht auf mich genommen !!

Den Freitagabend verbrachten mein Schatzerl und ich zu Hause. Kein Wunder, ich h?tte nicht einen Schritt vor die Haust?re machen m?gen. Wir schauten etwas fern und irgendwann schlief ich vor dem Fernseher ein... Wie ein altes Ehepaar !

Gestern genossen wir den Morgen mit einigermassen lange schlafen, gem?tlich fr?hst?cken, zur Chorkollegin die Noten holen gehen, Flaschen, Dosen und PET-laschen in die Sammlung bringen, an eine Autoausstellung gehen, essen und nach dem Essen zu Hause habe ich ausgiebig geschlafen, bis wir um 18 Uhr wieder weg mussten. Wir waren bei einer befreundeten Familie meines Schatzerls eingeladen. Dort gab es ein leckeres Abendessen, anschliessend machten wir das Spiel "Tutto" (auch bekannt unter dem Namen "Volle Lotte"). Erst gegen 00.30 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Wir w?ren fr?her zu Hause gewesen, w?rde auf den Autobahnen bei uns nicht verlangt, dass alle nur noch 80 km/h fahren! Dies soll zur Reduktion von Feinstaub gut sein, da die Grenzwerte bei uns in den letzten Wochen und Tagen zu hoch waren. Ich sehe dieser Massnahme aber eher skeptisch entgegen. Aber was soll's dann kann ich auch auf den Hauptstrassen bleiben, wenn ich auf den Autobahnen keine 120 km/h mehr fahren darf.....

Hier noch ein Link zu einem Online Bericht zum Thema:
FEINSTAUB ARTIKEL

Wie findet ihr das?

Bis bald!

5.2.06 08:11, kommentieren

ICH FÜHL MICH...

..ziemlich scheisse!

Mein Sch?del brummt, meine Nase ist vollends verstopft, meine Stimme ist nur ein Kr?chzorgan (zumindest momentant) und etwas Fieber habe ich auch noch !! Heute Nachmittag m?sste ich arbeiten, aber ich ?berlege noch daran herum, ob ich wirklich gehen soll.... Zwei Lektionen Musik mit den 6. Kl?sslern, wobei sie heute eine Arbeit schreiben m?ssen...

Gestern war es ja auch nicht viel besser. Aus lauter Solidarit?t mit mir, wurde mein Schatzerl auch noch krank. Als er gestern nach Hause kam, legte er sich hin, ich mich zu ihm und dann sind wir abgesehen vom Essen zwischendurch fast nur am Liegen gewesen...

Die Nacht war horror! In all den Stunden habe ich vielleicht 30 Minuten wirklich geschlafen. Den Rest verbrachte ich damit die Nase zu putzen, meine Kopfschmerzen zu ignorieren und mich hin- und her zu w?lzen...

Naja, ich habe noch ein bisschen Zeit mir zu ?berlegen, ob ich gehen oder bleiben soll. Ansonsten muss ich den Schuleiter informieren und ein Kettentelefon in der 6. Klasse starten!

Bis bald!

6.2.06 10:35, kommentieren

TRAURIG

Was ich nie f?r m?glich gehalten habe, was ich nie auch nur zu denken wagte ist passiert. Eine ehemalige Sch?lerin von mir ist vorgestern Mittag gestorben. Sie war 9 Jahre alt und litt seit Sommer 05 an einem Gehirntumor. Sie selbst war den gr?ssten Teil der Zeit voller Zuversicht und k?mpferisch....

Ich habe es heute erfahren und bin aus allen Wolken gefallen! Nie h?tte ich geglaubt, dass einem als 1. /2. Klasslehrerin (was ich vorher ja war) ein ehemaliger Sch?ler/in stirbt, bevor man selbst das zeitliche gesegnet hat, aber es hat nicht sollen sein!

Mir fehlen die Worte und ich zweifle an dieser h?heren Macht, was auch immer er/sie/es ist, dass sie solche Dinge zul?sst! Dass Kinder sterben m?ssen und ?ltere Menschen, die gerne gehen m?chten zum bleiben verurteilt sind! Ich bin traurig, w?tend..... alles miteinander!

Vorhin habe ich noch mit meiner Kollegin telefoniert, die mit mir am gleichen Ort unterrichtete. Es ist tragisch!

Ich wage in diesem Moment gar nicht von meinen Wehwehchen und Sorgen zu berichten, die so nichtig sind gegen?ber dem, was die Familie dieses M?dchens jetzt durchmacht und was das M?dchen im letzten Jahr durchzumachen hatte!

Ich bete f?r sie, dass sie jetzt an einem sch?nen Ort ist, wie sie es wollte und hoffe, dass es ihr dort gut geht!

Mein tiefes Beileid geht an die Familie dieses Kindes!

1 Kommentar 8.2.06 13:27, kommentieren

Werbung