Archiv

ZWEIFEL

Oft fragt man sich, ob das was man macht das Richtige ist. Ob das was man will das Richtige ist... Oftmals weiss man auch überhaupt nicht was man will und dann wird man wütend auf sich selbst! Wenn man wütend auf sich selbst ist leidet die ganze Umwelt mit! So geschehen bei mir! Irgendwie hat das den ganzen Samstag zerstört! Schon am Morgen begann es... Blöd, durch Missverständnisse wie immer sind mein Schatzerl und ich in einen kleinen Streit geraten... Das hat sich irgendwie durch den ganzen Tag gezogen und am Abend konnte mein Schatzerl mir überhaupt nichts mehr recht machen! Es waren x dumme Kleinigkeiten, die sich aneinander reihten und die überwiegend mit meiner komischen Laune gestern zu tun hatten. Ich wollte das und dann das doch wieder nicht und dann dies und war unzufrieden, weil er meine Gedanken nicht erriet und jenes nicht machte... Ein anderer hätte es längst mit mir aufgegeben, doch er bemühte sich immer wieder von neuem! Ich weiss nicht was gestern mit mir los war. Immer wieder habe ich so komische Launen, die ihn innerlich wahrscheinlich auf die Palme treiben. Dann bin ich stur, kann auch nicht mehr sagen, wenn mir etwas gefällt oder wenn etwas gut war... Dann nörgle ich nur noch rum! Aber ja, ich hoffe ich werde wieder etwas lockerer.... Aber lassen wir das!

Wir verbrachten den Morgen schlafend im Bett, den Mittag gemütlich auf dem Balkon mit Essen und den Nachmittag in der Badi. Am Abend fuhren wir mit dem Velo nach Gettnau um uns dort den Match Brasilien gegen Frankreich mit diversen Leuten anzuschauen. Auf dem Nachhauseweg verabschiedete sich nach dem Vorderlicht auch noch das Rücklicht meines Velos. Ich fuhr also ohne Licht auf einer dunklen, gefährlichen Strasse. Mein Schatzerl "belichtete" mich aber !!
Gestern war ich einfach nicht in Hochlaune. Immer wieder regte ich mich über dies und das auf anstatt die Zeit mit ihm so richtig zu geniessen. Sein Satz: "Eigentlich wollte ich heute alles richtig machen..." machte mich traurig... Ich erkannte was für eine Idiotin ich den ganzen Tag war. Das schlimmste daran, ich wusste eigentlich überhaupt nicht wieso?! Na jedenfalls haben wir uns dann wieder zusammengerauft... Ohne Entschuldigung meinerseits, denn dazu bin ich in solchen Situationen auch nicht mehr in der Lage... Ausserdem haben die beiden Mannschaften in die ich meine WM Hoffnungen gesetzt hatte (England und Brasilien) auch noch nach Hause reisen müssen... Nein, der gestrige Tag war nicht mein Tag!

Der heutige begann auch nicht wirklich besser. Schon beim Frühstück gab es eine kleine Auseinandersetzung. Er wollte etwas kleines kochen, ich befand, dass man das am Abend machen könnte und ich jetzt lieber richtig frühstücken würde.... Wir konnten es diskutieren und so frühstückten wir anschliessend gemütlich auf dem Balkon. Der Frieden war gerettet. Anschliessend ans Frühstück begannen wir in unserem leider noch nicht wirklich vorhandenem Rasen Unkraut zu jäten... In einem Teil ist leider fast nur Unkraut und kein Rasen weswegen ich morgen wohl mal den Telefonhörer schwingen und den Gärnter herkommen lassen muss.
Irgendwann stand meine Mutter vor unserer Garage und stattete uns einen Besuch ab. Zuerst sassen wir gemütlich auf dem Balkon. Danach liefen wir zum Restaurant ST. ANTON , genehmigten uns ein Dessert, sassen im Garten und liefen einiges später wieder zu unserem Haus zurück, wo wir nochmals eine Weile auf dem Balkon sassen.
Mein Schatzerl setzte sich wieder vor den PC und gamte, (was mich bei diesem Wetter ebenfalls rasend macht und zu einer mittelschweren Krise führte ) während ich weiter im Rasen arbeitete. Als er dann auch kam ging ich das Abendessen kochen, das wir auf dem Balkon einnahmen.
Danach luden wir die Nachbarn zu einem Gläschen Wein ein. Bei einem herrlichen Abend wie diesem gibt es doch nichts schöneres als mit ein paar Leuten draussen zu sitzen...
Heute war also im grossen und ganzen ein guter Tag!

Morgen habe ich frei und da das Wetter nicht wirklich schlechter werden soll, werde ich wohl den grössten Teil des Tages mit einem Buch in der Hand draussen verbringen. Ich freue mich schon!

Am Freitag gingen wir das letzte mal bis Ende August im Hallenbad schwimmen. Ende August macht es wieder auf, aber solange ist unser Abo auch im Freibad gültig.

Des weiteren habe ich mir noch Gedanken darüber gemacht, wieso ich so traurig war, als unsere Fussball Nati ausgeschieden ist.
Zum einen hätte ich es der Mannschaft und Köbi Kuhn riesig gegönnt.
Zum anderen habe ich es so genossen mit meinem Schatzerl (obwohl wir beide keine Fussballfans sind) die Matches irgendwo schauen zu gehen und zu wissen, dass alle die dort anwesend sind für die Schweiz jubeln. Bei jedem Tor sind alle glücklich, alle fiebern mit... Das war gestern bei Brasilien gegen Frankreich ganz anders. Ein Teil im Zelt war für Frankreich, der andere für Brasilien und es ist einfach nicht die EIGENE Mannschaft, das ist etwas ganz anderes. Das hat mich ein bisschen traurig gemacht... !!
Ich hoffe aber an der EM in zwei Jahren darf man wieder so jubeln!

So, jetzt werde ich mir im Tchibo Shop noch ein Möbel für ins Badezimmer bestellen und dann schlafen gehen...

Gute Nacht!

2.7.06 23:52, kommentieren

WAS FÜR EIN TRAUM

Es mag mit dem komischen, aufwirbelnden Wochenende zu tun haben, in welchem ich den Samstag grösstenteils mit schlechter Laune verbrachte, aber dieser Traum hat mich sehr erschreckt, aufgerüttelt, aufgewirbelt...!
Der Traum zeigte mir auf, wie schnell ich meinen Schatzerl verlieren könnte. Verlieren an eine andere Frau oder aber auch so verlieren. Der Traum war voller Zweifel, Verzweiflung und so real, dass ich nach dem Aufwachen zuerst die Orientierung suchen musste. Wo war ich? Was war nun geschehen? Wo war mein Schatzerl? Zu meiner Beruhigung lag er schlafend neben mir.... Aber dieser Traum liess mich nachdenken, erschreckte mich! Auch wenn mein Schatzerl Seiten hat an denen ich manchmal herumnörgle (und die halt einfach zu ihm gehören), so möchte ich ihn doch nicht missen! Er erträgt alle meine Launen und nimmt mich so wie ich bin... Aber eben. Der Traum zeigte mir auf, dass es auch mal anders sein könnte ! Was war ich froh als ich die Orientierung wieder hatte und merkte, dass wirklich alles nur ein Traum war!

Mein Schatzerl musste dann bald mal zur Arbeit und ich blieb liegen, da ich heute frei habe. Leider blieb ich allerdings etwas länger liegen als ich eigentlich wollte.
Zuerst ein Anruf beim Gärtner, der mir aber mitteilte, dass mit unserem Rasen alles in Ordnung wäre und er sich im Laufe der Woche um den ersten Schnitt und das Nachsäen kümmern würde. Ok, da war ich erleichtert und teilte die gute Nachricht meinem Schatzerl mit.
Danach ging ich zum Briefkasten und holte die Post hoch. Ich bekam die "Forza! Forza! Hopp Schwiiz! Allez! Allez!"-CD geschenkt, da ich am Wettbewerb mitmachte, bei welchem man eine "Hymne" für unsere Fussballnationalmannschaft komponieren und einschicken sollte. Mein Lied kam nicht in die enge Auswahl, dafür erhielt ich aber nun die CD. Die elf in der engeren Auswahl sind Künstler die in der Schweiz bereits einen Namen haben... Zumindest grösstenteils. Da ist es ja klar, dass man als No Name keine Chance hat. Auf der CD vertreten sind z.B. "The Black n Blonds" (Roman Kilchsperger und Chris von Rohr), Ivo, Core22, Piero Esteriore, QL und Polo Hofer.... Als Bonus hat es noch andere WM Songs von Anastacia, Dario G., Lightning Seeds und Ricky Martin drauf.



Gerade werde ich beträchtlich von unseren beiden Katzen in Anspruch genommen... Ich werde mir jetzt etwas zu essen machen, mich mit Zeitschriften und einem guten Buch auf den Balkon setzen und die Sonne geniessen....

Bis bald!

3.7.06 12:07, kommentieren

HERRLICHER FREIER SOMMERTAG

Wie bereits heute schon mal erwähnt, bin ich nicht ganz so früh aufgestanden wie ich wollte.
Nachdem ich mich an den PC gesetzt und wichtige Telefonate erledigt hatte, setzte ich mich auf den Balkon, ass und las. Zwei Exemplare des "Facts" Magazins lagen schon lange herum, die kamen als erstes dran. Danach las ich weiter in meinem Buch "Der Engländer" von Daniel Silva. Ist sehr spannend.... So verging die Zeit, ich lag und las und genoss die Wärme, die Sonne, die Atmosphäre.. !
Als mein Schatzerl etwas nach 18 Uhr nach Hause kam, ging er sogleich wieder um etwas Fleisch und Brot einzukaufen. Ich machte unterdessen die Salate bereit. Danach rief er noch bei einem alten Schulkollegen an, während ich auf dem Balkon den Tisch deckte und er das Fleisch anbriet....Hmm fein. Das ganze an einem herrlichen Sommerabend auf dem Balkon verzehrt macht es noch besser !! Es war wirklich mehr als herrlich. Der Ausblick in die Berge, der kleine See unter uns, spielende Kinder... Alle waren sie draussen in ihren Gärten!
Nach dem Essen machten mein Schatzerl und ich uns ans Bewässern des Rasens und der Pflanzen. Das war so richtig gemütlich. Ich liebe unser Haus, ich liebe unser Quartier mit den tollen Nachbarn! Nachdem wir bewässert und uns mit den Nachbarn unterhalten hatten, drehten wir noch eine Spazierrunde im Wauwilermoos. Heute wurden wir von verspäteten Maikäfern verfolgt, was uns sehr amüsierte und uns sogar noch zu einem schnellen "Fluchtspurt" antrieb !! Wir hatten interessante Themen mein Schatzerl und ich.. Ich bekam mal wieder etwas vom männlichen Denken mit und fand seine Ausführungen über unser Thema sehr interessant und zuweilen auch aufschlussreich. Nach rund einer Stunde standen wir wieder vor unserem Haus, räumten in der Küche gemeinsam auf und nun sitzen wir vor unseren PCs. Jeder mit einem anderen Ziel. Er hat Augen für sein Game, während ich mich in meinem und auch anderen Blogs tummeln will.
Alles in allem war heute einfach ein herrlicher freier Sommertag. Morgen muss ich leider wieder arbeiten und vor 18 Uhr werde ich nicht aus der Schule kommen. Aber den Rest des Abends werde ich morgen sicher genauso geniessen...

Ich wünsche eine gute Nacht, obwohl ich selbst noch zu aufgedreht bin, als dass ich nun sofort schlafengehen würde !!

1 Kommentar 3.7.06 22:48, kommentieren

ABSCHIEDE

Im nächsten Schuljahr unterrichte ich nur noch an zwei Einführungsklassen. Die 6. Klasse, die 2. Klasse und die 3. Klasse, die in diesem Schuljahr teilweise bei mir unterricht hatten, sind mich im nächsten Jahr los. Nun heisst das aber, dass fast an jedem Tag ein kleiner Abschied stattfindet.
Am Freitag hatte ich zum letzten Mal Musikunterricht mit den 6. Klässlern, heute hatte ich zum letzten Mal Werken mit den 2. Klässlern, morgen habe ich zum letzten Mal Unterricht mit den 3. Klässlern und am Freitag muss ich mich dann auch noch von einigen Schülern aus der Einführungsklasse trennen. Fünf der momentan 12 Schüler, die wir in der EK haben setzen ihren Weg in der 2. Klasse oder in der Kleinklasse B fort...Also bin ich fast jeden Tag irgendwie am Abschied "feiern"!
Letzten Donnerstag wurden Lehrpersonen, die eine andere Stelle antreten verabschiedet und heute haben wir jemanden aus unserem Team verabschiedet. Diese Lehrperson wechselt das Schulhaus, bleibt der Gemeinde aber erhalten... Am Donnerstag wird dann nochmals jemand verabschiedet... ! So geht das nun also die ganze Woche.

Gestern vor einer Woche mussten wir Schweizer uns von der WM verabschieden, heute sind die Deutschen raus... Naja, noch nicht ganz. Das kleine Finale, das Spiel um Platz drei dürfen sie am Samstag ja noch bestreiten....

Abschied um Abschied und mit jedem Abschied beginnt auch wieder etwas neues. Abschiede können ja auch Neuanfang und Chance sein, aber Abschiede sind auch immer etwas trauriges...! Im letzten Jahr um diese Zeit habe ich mich von meiner alten Schule verabschiedet. Nachdem ich vier Jahre dort unterrichtet hatte, habe ich selbst entschieden einen neuen Weg zu gehen, der mir ein weiterführendes Studium ermöglicht. Und siehe da, jetzt bin ich schon ein Jahr an der neuen Schule und beginne im Sommer eben erwähntes weiterführendes Studium in schulischer Heilpädagogik. Mein Unterrichtspensum ist im nächsten Jahr etwas reduziert, damit Beruf und Studium nebeneinander laufen können. Froh bin ich über meine damalige Entscheidung diesen Weg zu gehen! Ich freue mich auf die Herausforderung das Studium einhergehend mit dem Beruf in Angriff nehmen zu können !! Doch ebendies wäre ohne Abschied nicht möglich gewesen. Aber lassen wir das. Ich könnte noch endlos so weiter vor mich her "philosophieren..."

Mein Tag war heute streng und ermüdend, das Wetter toll! Am Abend haben mein Schatzerl und ich wieder zusammen mit einigen anderen den Match geschaut... Spannend bis zur letzten Minute !!

Eine gute Nacht wünsche ich allerseits!

1 Kommentar 5.7.06 00:31, kommentieren

KAPUTT

Da wollte ich heute mit meinen Schülern zum Abschluss des Schuljahres eine DVD auf meinem Notebook anschauen, was passiert 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn? Das Notebook lässt sich nicht starten.... Gottseidank konnten wir im PC Gruppenraum dank den PC-Lautsptrechern einer Kollegin den Film dann doch noch schauen !! Der Nachmittag war jedenfalls sehr hektisch... Trotzdem ärgert mich diese Notebook-Geschichte. Für mein Studium brauche ich dringend so ein Ding und ein neues ist nicht budgetiert. Mein Schatzerl wird morgen mit einem Kollegen schauen, ob er es noch retten kann....
Ein toller Abschluss des Schuljahres !!!

Gute Nacht!

8.7.06 00:52, kommentieren

Werbung