Archiv

Change!

Na also, die Amerikaner haben es doch begriffen und sich für den richtigen Kandidaten entschieden. Ich denke mit Obama haben sie einen Präsidenten gewählt, der das beste versuchen und sich redlich bemühen wird um den von Bush hinterlassenen Scherbenhaufen wieder ein wenig zu beseitigen! Change, yes you can!
Wobei ich allerdings sagen muss, dass ich gerne auch Hillary in dieser Position gesehen hätte, aber die versucht es sicher in acht Jahren nochmals! Und dann gibt es die nächste historischen Wahl im Lande, wenn die erste Frau zur Präsidentin gewählt wird! Yes you can!
Bei mir persönlich kündigt sich ja auch nach wie vor Change an...
Am Montag werde ich wieder meinen normalen Arbeitsalltag aufnehmen und irgendwann in den nächsten Wochen werde ich Mama werden... Wir freuen uns riesig auf den Augenblick in dem wir unser Baby zum ersten Mal in den Armen halten werden. Wir sind bereit für Change. Aber diesmal entscheidet wohl ein ganz kleines Wesen, wann es soweit sein wird!

Bis bald!

6.11.08 11:34, kommentieren

Erster Arbeitstag

Für mich hat das Schuljahr 08/09 heute angefangen. Ich hatte nach 18 Wochen ohne Unterrichten meinen ersten Arbeitstag. Erstaunlicherweise war es, als wäre ich nie weggewesen und irgendwie habe ich mich sogar richtig darauf gefreut wieder vor den Schülern zu stehen. Das Strahlen eines Schülers und Feedbacks von anderen haben mir einmal mehr bewiesen, dass ich den richtigen Job mache und dass ich es mir in ein paar Monaten auch als Mama nicht nehmen lassen werde, zwei Tage zu arbeiten. Ich würde es glaube ich vermissen, wenn ich nur noch zu Hause wäre. Keine beruflichen Termine mehr, kein Stress (zumindest Jobmässig), keine lachenden Schülergesichter oder die Freude, wenn etwas gelungen ist... Mein erster Arbeitstag hat mich überzeugt, dass ich meinen Job wohl nie ganz aufgeben werde. Sollte ich in ein paar Wochen jammer und etwas anderes behaupten, erinnert mich an den heutigen Tag !!!

10.11.08 21:51, kommentieren

Wann geht es wohl los?

Bereits bin ich wieder zwei Wochen am Arbeiten und es fühlt sich an, als wäre ich schon wieder Ewigkeiten im Job. Es gibt viel zu tun und so bin ich sehr abgelenkt von allem, was mit Geburt und Familienplanung zu tun hat... Obwohl die Tritte unseres Kindes mich immer wieder daran erinnern, dass dieses kleine Wesen sich in meinem Bauch befindet.. Ich habe viele Termine, von Sitzungen über Besprechungen usw. und habe den Eindruck irgendwie ständig unterwegs zu sein. Aber das täuscht. Schatzerl hat noch mehr und ist momentan kaum zu Hause. Wir werden es sicher nachher etwas ruhiger haben, auch wenn ich mit ruhig nicht meine, dass es auch tatsächlich ruhig sein wird, schliesslich gibt es dann ein Kind, das sich wohl das ein oder andere mal schreiend bemerkbar machen wird, nein, ich denke an ruhiger im Sinne von weniger Terminen. Auch wenn ich studiumstechnisch einiges zu bewältigen haben werde. Der Abgabetermin der Diplomarbeit rückt näher, am 3. Dezember kommt ein Dozent auf Schulbesucht und bis dahin sollte ich noch einige andere schriftliche Dokumente verfasst haben. Am 18. Februar steht eine weitere Prüfung an, für die ich noch dies und das lernen und lesen sollte und so geht es weiter... Aber hey, Frauenpower.. und bisher habe ich noch alles geschafft, was ich wollte!
Am Freitag gab es wieder einmal einen Untersuch bei der Frauenärztin. Da erfuhren wir, dass unser Kind schon ungefähr 2,55 kg schwer ist, es sich bei mir nach wie vor wohl fühlt und alles weitere in Ordnung ist. Wir haben ein kleines Daumenlutscherchen gezeugt, denn beim Ultraschall übers Gesicht liess sich unser Nachwuchs nicht davon abbringen die beiden Hände vor dem Gesicht kurz wegzunehmen... Auch nicht als die Ärztin ein wenig an meinem Bauch rüttelte. Aber süss sah es aus, die beiden Händchen vor dem Gesicht... Inzwischen bin ich in der 35. Schwangerschaftswoche, ab Mittwoch bereits in der 36. und rein medizinisch gesehen, kann es ab der 37. Woche mit der Geburt bereits losgehen. Ab dann ist alles ausgereift und genügend entwickelt, dass das Überleben auf dieser Welt ohne weiteres möglich ist. Schatzerl und ich fragen uns ständig, wo wir wohl sein werden, wenn es los geht. Werden wir irgendwo eingeladen, überlegen wir uns schon, ob wir den Termin dann wohl noch wahrnehmen können, oder ob wir gerade dann ins Spital düsen müssen... Die nächsten Wochen werden spannend und die Frage: Wann geht es los? dürfte momentan etwas im Mittelpunkt unseres Lebens stehen...

Bis bald!

23.11.08 11:33, kommentieren

Werbung