Wie lange geht es noch?

Angelangt in der 38. Schwangerschaftswoche, habe auch ich langsam ein wenig Wasser in den Beinen und alles wird noch ein wenig beschwerlicher als es bisher schon war. Junior tritt und boxt was das Zeug hält (kein Wunder bei seinen momentanen Platzverhältnissen), was mir aber leider langsam aber sicher noch mehr weh tut als sonst. Doch alles zureden, dass er nun rauskommen dürfe um ein wenig mehr Platz zu haben scheint vergebens. Dem kleinen gefällt es in seinem Wellnessbereich mit dem 37°C warmen Wasser und allem was er braucht in nächster Nähe... Die Ungeduld wird grösser, das komische Gefühl, dass es nun jede Nacht losgehen könnte wird immer stärker, aber auch die Freude darauf den kleinen Jungen endlich in den Armen zu halten wächst. Ich will ihn endlich sehen, wissen wie er aussieht, wie er ist, ihn kennenlernen. Eigentlich ist es kaum in Worte zu fassen, was momentan in mir vorgeht. Aber es sind nur positive Gefühle. Die Geburt macht mir (im Moment noch) keine Angst. Ich sehe sie als Ereignis, das zwar mit Schmerzen, aber schliesslich auch mit grossem Glück verbunden ist. Auch mein Mann freut sich und wird zunehmends ungeduldiger. Mit grossem Stolz erzählt er überall, dass er vielleicht schon in ein paar Tagen Vater wird. Wir stehen im zukünftigen Kinderzimmer, schauen alles an und können irgendwie kaum glauben, dass es bald so weit ist. Nun im Winter mit dem Auto unterwegs zu sein, macht mir manchmal ein wenig Angst, da ich mich vor einem Unfall und somit vor einem Aufprall mit meinem dicken Bauch fürchte. Ich will doch dem Kleinen in keiner Weise weh tun. Wir hoffen, dass wir Weihnachten bereits zu dritt verbringen können, aber das bestimmen nun einmal nicht wir, sondern unser Nachwuchs selbst. Eine Frage bestimmt momentan unser Leben: Wie lange geht es noch? Wie lange dauert es noch, bis ich meine ganze Liebe für dieses Kind ihm persönlich entgegenbringen, es wiegen, liebkosen und halten kann? Wie lange geht es noch, bis wir eine richtige kleine Familie sind? Wie lange geht es noch, bis wir stolz allen unseren Nachwuchs präsentieren können? Wie lange geht es noch, bis unser Leben sich komplett verändern wird? Wir lieben dich, du unser noch ungeborenes Kind und wir freuen uns dich zu empfangen und kennenzulernen...

11.12.08 14:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung