Endlose Warterei...

Die Nächte werden länger und länger und das meine ich nicht im meteorologischen Sinne, sondern ganz persönlich. Meine Nächte werden mühsamer. Alles tut weh, wenn ich mich drehe, was, wie ich mich belehren liess daran liegt, dass meine Gebärmutter an diversen Bändern hängt, die nun eine Last von x kg tragen müssen und das bedeutet nun mal SCHMERZEN! Wenn ich aufstehe müssen meine Knochen sich zuerst "sortieren", was bedeutet, dass ich zuerst ein paar Schritte gehen muss, bis alles wieder da ist, wo es hingehört. Zumindest fühlt es sich so an. Die nächtlichen Klobesuche werden häufiger, das Einschlafen danach beschwerlicher. Die Träume werden immer grauenhafter und das nicht einmal auf die Geburt bezogen, sondern sonst... Ich träume von Beziehungen die kaputt gehen, von Schwerverbrechern, Verfolgungsjagden, Schiessereien... Halt all das, was einen in Schweiss ausbrechen lässt. Was das wohl zu bedeuten hat? Wenn ich es dann mal schaffe einigermassen entspannt in halbwegs entspannender Lage fast einzuschlafen, tritt und boxt es in meinem Bauch. Natürlich bin ich froh mein Kind zu spüren, dann weiss ich, dass soweit alles ist wie es sollte, aber genau in diesem Moment könnte ich meist gut darauf verzichten. Der Bauch wird dicker und dicker und schwerer und schwerer und manchmal habe ich das Gefühl, dass ich bald platze, wenn das so weitergeht. Wie auch immer. Die Nächte werden länger und je länger ich jeweilen wach liege, umso mehr wünsche ich mir Wehen herbei... Ihr Wehelein kommet, oh kommet doch all... Aber Junior scheint es bei mir nach wie vor gut zu gefallen!
Klar ist die Schwangerschaft an und für sich etwas wunderbares, aber wenn man auf den Tag x wartet und nur noch wenig davon entfernt ist, beginnt man sich schon zu fragen, wieso es nicht bald einmal losgehen möge?! Ich bin bereit, bereit für alles auch für die Schmerzen um die man wohl nicht drumherum kommt. Ich will gebären! Jawohl! :-)

Natürlich hat es andererseits aber auch Vorteile, wenn man das kleine Menschlein noch in sich herumträgt. Es ist immer bei mir, schreit nicht, braucht nichts, man braucht keinen Babysitter, wenn man schnell wohin will... Aber wirklich frei bewegen kann man sich, siehe oben, trotzdem nicht...

Die Ungeduld wächst, die Vorfreude auf ein Leben zu dritt auch. Wir sind bereit, also bitte du kleines Menschlein, mach dich auf den Weg!!!

Bis bald!

22.12.08 12:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung